Stipendiumswettbewerb 2019: hier erfährst du mehr

Studentenportrait

Unter kreativen Köpfen
Lina aus Berlin

Nur ein Mappenkurs – das ist für Lina zu wenig. Seitdem die Entscheidung für´s kreative Fach gefallen ist, sind noch zu viele Fragen offen. Lina: „Ich möchte mich umfassend auf das Designstudium vorbereiten und habe mich noch nicht auf einen Studiengang festgelegt. Ich möchte erstmal praktische Erfahrungen sammeln und in die einzelnen Designbereiche hinein schnuppern.“

Erste Erfahrungen hat Lina bereits zu Hause gesammelt. In ihrer Familie wurde gezeichnet und gemalt, wurden Schilder und Lichtreklamen hergestellt und Lina auch schon mal auf Kreativmessen mitgenommen. In den Kunstkursen der Schule war sie dann selbst gestalterisch aktiv: „Ich habe sehr viel ausprobiert, zusammen mit anderen Schülern Ausstellungen organisiert, auf denen unsere Werke versteigert wurden.“ 

Ein Praktikum bei der Stiftung Deutsche Oper folgte. Auch das eine neue kreative Erfahrung: „Ich habe in den Theaterwerkstätten am Berliner Ostbahnhof gearbeitet und konnte mich im Bereich Kostümbild umschauen.“ Interessant? Ja – aber sich jetzt schon festlegen? Lina ist auch an Architektur interessiert. Immer wieder hat sie ihr Zimmer zu Hause umgestaltet, sich mit Räumen und Gebäuden beschäftigt. Ein Schulprojekt drehte sich um „selbstversorgende Häuser“.

Sehr gespannt ist Lina auf den ersten Workshop im frisch begonnenen Vorstudienjahr. Drei Tage lang wird sie ins Gewand des Modedesigners schlüpfen. Vorwissen hat sie. Ob daraus ein Wunschstudiengang wird, bleibt abzuwarten. Offen für die Zukunft sind auch die anderen Teilnehmer des Vorstudienjahres: „Ich habe hier schnell Anschluss gefunden. Wir sind alle kreative Köpfe, haben gemeinsame Interessen und treffen uns auch außerhalb der Akademie. So habe ich zum Beispiel mit unseren Neuberlinern mal abends die Stadt erkundet …“

Es gibt noch viel zu entdecken. Für alle kreativen Erkundungen des Vorstudienjahres wünschen wir viel Erfolg!

zurück