Mach was aus deinem Talent! Bewirb dich jetzt ...

Studentenportrait

Portrait
Steve aus Berlin

Mit zehn Jahren den ersten Comic gezeichnet, seine Mitschüler in Figuren seiner eigenen Geschichten verwandelt und für ein Praktikum im Trickfilmstudio animierte Kurzfilme produziert. Für Steve stand immer schon fest, dass er aus seiner Leidenschaft für's Zeichnen und Erfinden von Figuren einen Beruf machen könnte.

Doch vor dem heutigen Studium Illustrationsdesign lagen noch andere Stationen. "Zunächst stand mein Zivildienst an, danach habe ich noch einen Kurs als Pflegehelfer absolviert, arbeitete gleich weiter in dem Beruf und sah mich nebenher nach einer Ausbildung oder einem Studienplatz im künstlerischen Bereich um."

Aber weder der Beruf des Mediengestalters wollte ihn überzeugen, noch gelang es ihm, einen geeigneten Studienplatz zu finden. So blieb Steve in der Pflege und zeichnete nebenher weiter, knüpfte bei Cartoon-Workshops und Messen Kontakte. Seitdem kommen immer wieder Kooperationen und Veröffentlichungen zustande.

Zur AID fand er über das Probestudium. Ihm gefällt die intensive und persönliche Betreuung im Studium: "Jeder Dozent nimmt sich viel Zeit und kann mir auf seine Weise helfen, das Beste aus meinen Arbeiten herauszuholen, ohne dabei Vorgaben zu machen. Hinzu kommt die angenehme Atmosphäre unter Gleichgesinnten. Endlich habe ich gefunden, wonach ich immer gesucht habe."

Steves Studienalltag organisiert sich dabei so: Vormittags geht's zum Unterricht in die Akademie, nachmittags zum Arbeiten in die Altenpflege, um auch finanziell auf sicheren Füßen zu stehen.

Und was hat Steve zuletzt missfallen: "Die Osterferien haben mir zwei Wochen ohne Unterricht beschert!"