Stipendiumswettbewerb SS 2020

Studentenportrait

Portrait
Franziska aus Berlin

Vor gut einem Jahr wusste Franziska schon, dass sie im Kreativbereich studieren möchte. Welcher Studiengang am besten zu ihr passt, war zu diesem Zeitpunkt allerdings unklar. Heute hat Franziska einen Studienplatz für Kunstpädagogik an der Universität Leipzig. Wie ist es dazu gekommen?

"Schon meine Großmutter hat mir in Sachen Kreativität viel mitgegeben – nicht nur ihre kompletten Zeichenutensilien, sondern auch ihr Faible für Kunst. Kunst und Musik waren in der Schule meine Lieblingsfächer. Nach dem Abi bin ich erstmal nach Australien und Asien gereist, habe als Au-pair gearbeitet und mir langsam Gedanken um meine berufliche Zukunft gemacht." 

Zurück in Berlin brachte ein Mappenkurs an der Volkshochschule wenig Aufschluss, wohin die Reise für Franziska nun gehen sollte. Das sollte sich bald ändern! "Im Internet stieß ich auf das Vorstudienjahr der AID Berlin und meldete mich gleich für das Probestudium an. Das mal zwei Tage ausprobieren zu können, fand ich toll und auch die Stimmung vor Ort gefiel mir."

Inzwischen neigt sich das Vorstudienjahr dem Ende zu. Es wird Zeit, Bilanz zu ziehen: "Mein Ziel habe ich erreicht – ein Platz im gewünschten künstlerischen Studiengang! Mein Selbstvertrauen für diesen Weg wurde in vielen Stunden Mappencoaching und Bewerbungsvorbereitung gefördert. Das Wissen über mein eigenes Potenzial hätte ich nicht zu Hause, ohne Feedback von außen, erlangt. Ich erinnere mich gut an die heiße Phase vor der Mappenabgabe, wo ich in der Akademie – auch außerhalb der Unterrichtszeit – sehr konzentriert arbeiten konnte." Nicht zu vergessen das Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Semesters: "Wir haben uns gegenseitig unterstützt an manch langen Tagen vorm Abgabetermin. Daraus haben sich sogar Freundschaften entwickelt."

Wir wünschen viel Spaß beim Start in Leipzig und Erfolg für die Zukunft!