Jetzt auch mit Bachelor! Mehr erfährst du hier ...

News

Workshop Motion Design
Bewegung in die Sache bringen

Wie kann man mit Bildern Geschichten erzählen? Unter dieser Leitfrage gab Arnd von Rabenau erneut Einblicke in die Arbeitsfelder des Motion Designs. Im dreitätigen Workshop konnten die Studierenden erste Erfahrungen mit der Darstellung von Bewegungsabläufen machen und eine kurze Animation selbst gestalten.

Der Workshop startete mit einem Blick in die Arbeitsfelder des Motion Design. Als nächstes wurden Filmplakate, Filmvorspänne und Werbespots gezeigt und gemeinsam analysiert, um einen Eindruck von den Möglichkeiten dieses Designbereichs zu bekommen. Zusätzlich gab es noch eine kurze Einführung in die Techniken und Einsatzmöglichkeiten des Storyboarding.

Zum Schluss war die eigene Kreativität gefragt: für die Ausarbeitung einer "Mini-Animation" in Form eines Daumenkinos zum Film "Jaws". Nach der Anfertigung der ersten Skizzen entstanden mit dem richtigen Fingerspitzengefühl aus einzelnen Bildern spannende Kurzgeschichten. Großes Kino im kleinen Format!

zurück