Jetzt auch mit Bachelor! Mehr erfährst du hier ...

News

Scribble- und Markertechnik
Schuppige Echsen und haarige Uhren

Wie erreiche ich in möglichst kurzer Zeit das bestmögliche Ergebnis? Ob für Kundengespräche oder den Eigenbedarf – bei der Gestaltung gehört die schnelle Visualisierung von Ideen, Wünschen und Produkten zu den Kernkompetenzen eines jeden Illustrators.

In dem Teilmodul „Scribble und Markertechnik“ führte Dozent Ralf Butschkow die Studierenden des 1. Semesters an dieses spannende Thema heran. Mit Stift, Blatt und viel Spontanität absolvierten sie erste Übungen, um die passende Strich- und Linienführung sowie geeignete Materialien auszutesten. Offene oder geschlossene Linien, dicke oder dünne Marker, helle oder dunkle Farben? Grundsätzlich gilt: Der Zweck bestimmt die Zeichnung. Für einen authentischen Blick in die Einsatzbereiche des Scribblens sollten die Studierenden anschließend ein beispielhaftes Anzeigenlayout entwickeln, indem sie vom ersten Grobentwurf über die anschließende Reinzeichnung eine fertige Anzeige kreierten. Möbel, Lebensmittel und Insekten wurden so zu lustigen Versuchsobjekten mit ungewöhnlicher Oberflächenstruktur.

Schillernde Schmetterlinge, schuppige Echsen und glänzende Käfer sind die fotorealistischen Ergebnisse einer intensiven Zeit des schnellen Scribblens und effektiven Layoutens. Auch in Zukunft werden die Studierenden von dieser Technik profitieren können und in wenigen Minuten überzeugende Bilder auf’s Papier bringen.

zurück