Menü
Kinderbuchillustration

News

Pop-up Illustration
Deprimierte Meerjungfrauen

Studierende des vierten Semesters setzen sich im Modul Pop-up mit den Grundlagen des Paper Engineering auseinander. Das Ziel: raffinierte Werbemittel für eine Umweltkampagne mit dem Thema „Plastik im Meer“ sollten entwickelt werden.

Unter der Anleitung von Dozentin Maike Biederstädt lernten sie dabei zunächst einige theoretische Grundlagen zur Handhabung mit mechanischen Falttechniken, fachgerechten Anfertigung von Stanzzeichnungen und Funktionsdummies kennen.
Anschließend ging es es an die dreidimensionale Umsetzung des entwickelten Werbekonzepts. Motive rund um Unterwasserwelten mit kritischen Verweise auf Gefährdungen durch Menschenhand – von deprimierten Meerjungfrauen, Walen in Gefangenschaft und vermüllten Ozeanen…

Die Ergebnisse verdeutlichen: Es handelt sich um eine überaus relevante Thematik und so zeichnen sich die fertigen Pop-ups durch große Sorgfalt und dem eindeutigen Bestreben aus, dass die Botschaft hinter der Kampagne bei den Betrachtern ankommt!

zurück