Stipendiumswettbewerb 2019: hier erfährst du mehr

News

Informationsdesign
Wolf und Wasserspinne

Nüchterne Informationstexte sind nicht nur langweilig, sondern häufig auch wirkungslos. Um Aufmerksamkeit und Interesse zu erregen, braucht es deswegen mehr als das — zum Beispiel ausdrucksstarke Illustrationen. Im Modul „Informationsdesign“ mit Dozent Jakub Chrobok lernten die Studierenden des 4. Semesters, wie man komplexe Sachverhalte in verständliche Bilder umwandelt. Dafür widmeten sie sich diesmal dem wichtigen Thema „Bedrohte Tierarten“.

Vor der grafischen Auseinandersetzung ging es zunächst an eine ausführliche Recherchearbeit. Denn wer komplexe Prozesse erklären möchte, muss sie vorher erst einmal selbst verstehen. Im zweiten Schritt folgte dann die illustrative Aufbereitung der ermittelten Daten. Von der Wasserspinne über das Sumatranashorn bis zum Wolf stellten die Studierenden in aufwendigen und gleichzeitig anschaulichen Grafiken verschiedene Tiere vor. Fazit: Einprägsam statt einschläfernd!

zurück