Dein kreativer Sommer – Jetzt anmelden!

News

Workshop Szenografie
Bühnenbild zur Traumnovelle

Im Rahmen des dreitägigen Workshops gab Bühnenbildnerin und Illustratorin Irmela Schautz den Studierenden die Möglichkeit, in die Arbeitswelt eines Szenografen einzutauchen und selbst einmal ein Bühnenbild zu entwerfen. Die Geschichte gestalteter Bühnenkulissen reicht bis in die Antike zurück. So gab es am ersten Workshoptag zunächst Einblicke in die Historie der Szenografie, von den Anfängen bis hin zur Bühnentechnik der Gegenwart.

Danach hieß es konkret, Szenen aus Arthur Schnitzlers "Traumnovelle" im Bühnenbild umzusetzen, zuerst in Skizzenform und dann im Modellentwurf einer Guckkastenbühne. Hier waren gestalterische Entscheidungen zu treffen: Welche Atmosphären und Stimmungen sollen transportiert werden? Welches Farbkonzept könnte die Geschichte unterstützen? Welche Symbole und Zeichen transportieren die Ideen am besten? Welche emotionalen Zustände sollen übersetzt werden?

Bei der Präsentation der Bühnenbildmodelle spielte auch die Ausleuchtung eine Rolle, hinter jedem Entwurf steckte eine eigene Lichtdramaturgie. Als nach drei intensiven Tagen "der Vorhang fiel", war jedem klar: Szenografie ist ein spannendes Thema!

zurück