Dein kreativer Sommer – Jetzt anmelden!

News

Workshop Buchbinden
Grenzenlose Vielfalt

Die Buchgestaltung stellt einen typischen Arbeitsbereich von Illustratoren dar. Doch warum sollte man beim Inhalt des Buches stoppen? Im Workshop von Svantje Bußhoff lernten die Studierenden des 6. Semesters verschiedene Techniken des Buchbindens kennen und gingen damit weit über den zweidimensionalen Raum hinaus.

Ob für eigene Projekte oder als Auftragsarbeit – das Buchbindehandwerk ist eine tolle Möglichkeit den Inhalt eines Buches unterstützend oder begleitend zu beeinflussen. Je nach erwünschtem Effekt bieten sich hierfür verschiedene Heftungen an. Während des dreitägigen Workshops konzentrierten sich die Studierenden jedoch zunächst auf vier unterschiedliche Arten, darunter die Fadenheftung sowie verschiedene japanische Einbandtechniken. 

In aufwendiger Handarbeit fügten sie mit Nadel und Faden die einzelnen Buchseiten zuerst mithilfe der sogenannten Fadenheftung zusammen. In einem nächsten Schritt widmeten sie sich dann den Pappdeckeln und überzogen diese mit ausgewählten Materialien. Die Verbindung von Buchdeckel und Buchseite erfolgte anschließend durch eine weitere Heftart.

Die entstandenen Bücher konnten danach durch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten noch verändert werden — mit Stickerei, Cut-Outs, oder verschiedene Formen der sichtbaren Bindung. Am Ende war klar: Der Vielfalt sind beim Buchbinden keine Grenzen gesetzt! 

zurück