Studium Illustrationsdesign – Jetzt auch mit Bachelor-Abschluss!

News

Typografie
Richtig dick auftragen

Die Schrift ist nur zum Schreiben da? Weit gefehlt, denn sie eignet sich auch hervorragend zum Zeichnen, Gestalten und Entwerfen. Im Modul „Typografie“ mit Dozent Martin Stolz lernten die Studierenden des 1. und 2. Semesters, was man mit Schrift alles anstellen kann.

Los ging es mit einer kleinen Aufwärmübung, um verschiedene Schreibwerkzeuge und Schreibflüssigkeiten kennenzulernen. Im nächsten Schritt versuchten sich die Studierenden dann an der handschriftlichen Erstellung der Schriftart „Renaissance Antiqua“. Jeder Buchstabe musste akribisch dem Originalstil nachgezeichnet werden und eine gewisse Gleichmäßigkeit aufweisen. Dafür war Fingerspitzengefühl gefragt! Im darauffolgenden Teil konnte aber wieder etwas dicker aufgetragen werden, denn hier ging es um die Erstellung quadratischer Flächenkompositionen anhand von Buchstaben. Eine gute Sache um gleichzeitig ein Gefühl für einzelne Buchstaben aber auch fürs Layout zu bekommen.

Im zweiten Teil des Moduls ging es in die praktische Anwendung. Die eben erworbenen Kenntnisse sollten jetzt bei der Gestaltung eines Plakats, beim Entwurf eines Signets und bei der Vorstellung einer Satzschrift zum Tragen kommen. Konzentriert machten sich die Studierenden an die Arbeit und setzten ihre neuen Fähigkeiten gekonnt ein. Bei den fertigen Ergebnissen wurde ganz deutlich: Die Grundlagen der Typografie haben es in sich und es lohnt sich, auch mal richtig dick aufzutragen!

zurück