Dein kreativer Sommer – Jetzt anmelden!

News

Pop-up-Projekt
Poppige Grüße aus Berlin

Die typische Postkarte aus Berlin zeigt einen bunten Mix aus Bildern der berühmtesten Sehenswürdigkeiten. Beliebte Motive wie das Brandenburger Tor, der Fernsehturm oder die Siegessäule zieren die gewöhnlichen Karten. Doch Berlin ist alles andere als gewöhnlich: Laut, bunt und mitreißend zieht die Stadt jeden Tag tausende von Menschen in ihren Bann!

So einzigartig wie Berlin sind auch die originellen Grußkarten der Studierenden aus dem Pop-up Projekt mit Maike Biederstädt. Hier zeigt sich die Hauptstadt von einer anderen Seite. Statt Dom und Reichstag zieren Hipster und Graffitikunst die dreidimensionalen Karten. Für einen gelungenen Pop-up Effekt braucht es aber nicht nur ein originelles Motiv. Die richtige Technik ist gefragt! Dafür erhielten die Studierenden zunächst theoretische Einblicke in die einzelnen Arbeitsschritte, um anschließend an ersten Funktionsdummies zu üben. Die Materialien und Formate für die Karten waren dabei frei wählbar, nur produktions- und funktionsfähig mussten sie sein. Bei so viel kreativem Freiraum ließen die Ideen nicht lange auf sich warten!

Die spektakulären Pop-up-Kreationen und die außergewöhnlichen Bilder führen die einfache Postkarte auf eine neue Ebene und unsere Studierenden in einen weiteren Bereich des Illustrationsdesigns.

zurück