Studium Illustrationsdesign – Jetzt auch mit Bachelor-Abschluss!

News

Plakatgestaltung
Ganz großes Kino

Was haben Audrey Hepburn, Balu der Bär und Lenin gemeinsam? Alle drei Charaktere sind Teil einer erfolgreichen Plakatgestaltung des 3. Semesters. Mit Dozent Robert Hanson entwickelten die Studierenden drei außergewöhnliche Kinoplakate, die einen neuartigen Blick auf beliebte Filmklassiker werfen.

Doch für eine effektive Gestaltung muss man einiges beachten. Die Liste der Anforderungen an ein gutes Plakat ist lang und die Aufmerksamkeitsspanne der Zielgruppe kurz. Nur wenige Sekunden entscheiden über Erfolg oder Fehlschlag. Mit einer sinnvollen Aufteilung und effizienten Schlüsselreizen kann die Wirkung jedoch merklich gesteigert werden. Möglichst klare Bilder und möglichst wenig Informationen sind dabei zielführend. Befolgt man diese wichtigen Punkte fehlt nur noch eine überzeugende Idee und die sorgfältige Umsetzung. Dabei durften die Studierenden diesmal in großen Dimensionen denken – genauer gesagt im DIN A1 Format. Denn diese Größe sollte das Plakat am Ende erreichen.

Bei so viel Platz für Ideen, Talent und Kreativität scheint es kaum verwunderlich, dass die Kinoplakate des 3. Semesters echte Hingucker geworden sind! Romantische Disneyfilme, explosive Thriller und bewegende Biografien wurden eindrucksvoll in Szene gesetzt.

zurück