Studium Illustrationsdesign – Jetzt auch mit Bachelor-Abschluss!

News

Plakatgestaltung
Hitchcock trifft Finnland

In maximal zwei Sekunden muss ein Plakat überzeugen und seine Werbebotschaft übermitteln. Danach verliert sich das Interesse des Konsumenten.

Was der Betrachter mit einem einzigen Blick erfasst, erfordert in der Herstellung eine weit größere Zeitspanne. Sieben Wochen setzten sich unsere Studierenden mit Ausgangssituation, Anforderungen und Gestaltung auseinander. In dieser Zeit sollten ein Kinoplakat, ein Reiseplakat und ein Plakat zu einem aktuellen Thema entstehen und dabei realen Bedingungen standhalten. Gar nicht so einfach! Denn obwohl das Plakat einen großen Gestaltungsspielraum bietet, sind starke Schlüsselreize erforderlich, um das Produkt erkennbar zu machen. Der Text spielt dabei keine große Rolle, auf die richtige Gestaltung kommt es an: wenig Informationen, klare Bilder und ein integriertes Markenlogo. Mit diesen drei Punkten im Hinterkopf ging es motiviert an die Arbeit. Egal ob Europa oder Afrika, Romanze oder Thriller, Politik oder Gesellschaft – der Inhalt war freigestellt und die nötige Kreativität vorhanden.

Alte Filmklassiker bekamen einen neuen Anstrich und komplexe Sachverhalte wurden bildhaft aufgeschlüsselt. So traf Hitchcock auf den Paten, Finnland auf Kanada und Umweltschutz auf Feminismus. Bei den vielseitigen Ergebnissen lohnt sich auch ein zweiter Blick!

zurück