Studium Illustrationsdesign – Jetzt auch mit Bachelor-Abschluss!

News

Magazinstrecke
Illustrative Flugreise

Auf langen Zugfahrten bietet nicht nur der Blick aus dem Fenster, sondern auch der Blick in das Kundenmagazin der Deutschen Bahn spannende Aussichten. Für eine fiktive Veröffentlichung in der darin enthaltenen Sparte „Lesestücke“ illustrierten die Studierenden des 2. Semesters die Kurzgeschichte „Zonenwechsel“ von Susanna Mewe.

Explodierende Implantate, blutrote Cocktails und schneidende Buchsbaumhecken spiegeln einen gewöhnlichen Tag im Leben der Ich-Erzählerin wieder. Mit drastischen Wortausmalungen erfährt der Leser von ihrem Berufsalltag als Stewardess. Aber wie verwandelt man die gedanklichen Bilder in echte Illustrationen? Für diese Umsetzung stand Dozent Hoc Littmann mit hilfreichen Tipps und Tricks bereit.

Zunächst setzten sich die Studierenden intensiv mit der Geschichte auseinander, um daraus sechs Textpassagen für die Bildgestaltung auszuwählen. Abstrakt oder realistisch? Analog oder digital? Im Vorhinein gab es einiges zu beachten und zu entscheiden! Mit zahlreichen Skizzen näherten sich die Studierenden der Aufgabenstellung an und fassten ihre Zeichnungen anschließend in einem Rohentwurf zusammen. Aber funktionieren die entstandenen Bilder auch als Serie? Nach einer genauen Überprüfung folgte die Ausarbeitung und Platzierung der Illustrationen, die der wortstarken Kurzgeschichte eine bildstarke Magazinstrecke hinzufügten.

In der Abschlusspräsentation führten die Studierenden neben fliegenden Stewardessen und schwebenden Gehirnen auch ihre einzelnen Arbeitsschritte vor und gingen auf Probleme und Herausforderungen bei der Bearbeitung ein. Die illustrative Flugreise führte am Ende aber alle Studierenden an ihr Ziel!

zurück