Studium Illustrationsdesign – Jetzt auch mit Bachelor-Abschluss!

News

Vielfalt zum Anfassen
Ausstellungseröffnung Filu Archiv

Bei einem Archiv denkt man vermutlich an geschlossene Karteikästen, bisweilen staubig und meterhoch gestapelt. Ganz gegenteilig präsentierte sich Filu – Das Archiv der Zeichner und Fotografen, am letzten Samstag den Besuchern in der AID Berlin.

Auf offenen, funktionalen Stehpulten wurden die Arbeitsproben der Archiv-Mitglieder im Setkartenformat präsentiert. Die Ausstellung gibt einen Einblick, wie sich Profis der Branche mit ihren Portfolios darstellen.

Dem Fachpublkum ist diese Form der Präsentation seit nunmehr 20 Jahren von den Buchmessen bestens bekannt. Viele Verlage, Lektorinnen und Lektoren haben über Filu zu ihren Projekten die passenden Bildermacher gefunden.

Den interessierten Besuchern machte es auch sichtlich Spaß, in den Setkarten von Hunderten von Gestalterinnen und Gestaltern zu stöbern. Die Jüngsten hatten zudem große Freude beim Ausprobieren der Bilderbuch Apps.

"Anachronistisch? Überhaupt nicht!" so die Meinung eines Filu-Mitglieds. "In Zeiten, in denen man sich täglich den Rücken am Bildschirm krummsitzt, ist das hier immer noch erfrischend." Spezifische Bildersuche heißt heute: Suchmasken, Filter und Tags – Die Online-Version des Archivs hat diese Suchfunktionen selbstverständlich auch – aber offline macht´s das Haptische.

Die Ausstellungsbesucher jedenfalls konnten, einmal angefangen, nicht mehr davon lassen sich durch die Vielfalt der Stile und Genre zu blättern.

Das einzigartige Archiv kann noch bis zum 29. August in den Ausstellungsräumen der AID Berlin erlebt werden.

zurück